Posts by Die Gründerin

Filzabschluss: Nun ist’s amtlich

Mit der Abschlussarbeit zum Thema „Filzreiche Fingerspiele“ darf die Gründerin der Filzreichschen Manufaktur seit Juli 2017 hochoffiziell den Titel „Filzgestalterin“ tragen. Verliehen wurde er nach jahrelanger intensiver Lehre an der Filzschule Oberrot bei großartigen Meisterinnen, allen voran Lyda Rump, Beatriz Schaaf-Giesser, Inge Bauer, unter den wachsamen Augen von Leiterin Sonja Fritz (Wollknoll).   Würdige Abschlussausstellung mit großartigen Exponaten Am 14. … Continued

Weiterlesen →

Ausstellung: Filzreiche Fingerspiele

Die Vorbereitungen für die Abschlussausstellung „Filzreiche Fingerspiele“ sind 3-2-1 fertig! Das Ausarbeiten der eigentlichen Exponate war im Vergleich zu den organisatorischen Tätigkeiten ein Strandspaziergang bei lauer Sommerbrise.   Der Orkan ging nach Fertigstellung der kleinen Fingerfeltinis los: Requisiten für Fotoshootings wurden ersonnen, gesucht und gesammelt, die Fingerpuppen mussten benamst, einzeln und in Gruppen fotografiert, katalogisiert, signiert und weiß das letzte … Continued

Weiterlesen →

WoHLlige Weihnachtswerkstatt am 3. Dezember

Fang Dir eine Sternschnuppe! Der Vormittag steht im Zeichen der Sternschnuppe. Wir begeben uns mit der Handpuppe Alim von Simsim auf eine Reise rund um die Welt. Dort erfahren wir, wie in anderen Ländern Weihnachten gefeiert wird und auch, warum wir uns etwas wünschen dürfen, wenn wir eine am Himmelszelt entdecken. Anschließend filzt jedes Kind einen Herzenswunsch,verpackt in eine Sternschnuppe. … Continued

Weiterlesen →

3 Kilo Wolle x 15 Arbeitsstunden = Teppich

Nein, ich wollte eigentlich keinen Teppich filzen. Niemals. Weder mit Maschine, noch zu zweit, noch sonstwie, nachdem ich mit Kindern letzten Sommer einen gefilzt hatte. Nicht, weil es nicht lustig war, sondern, weil es mächtig viel Arbeit ist. Allerdings hab ich diesen Entschluss ohne meinen Mann gemacht. Der fand nämlich großen Gefallen an dem Kiddies-Teppich, als dieser kurzfristig bei uns … Continued

Weiterlesen →

Rückschau: 1. Wiener Filzfestwoche

Die laaaaange Sommerpause ist vorbei, in der riesenhafte Wollberge unter freiem Himmel verfilzt wurden, weshalb die Tastatur des Computers wiederum zur verdienten Ruhepause kam. Dem abrupten Temperatursturz ist’s nun zu verdanken, dass die Nachberichterstattung der ersten Wiener Filzfestwoche im Wasserturm Ende Juni nun endlich zu Protokoll geklopft wird. Die Erinnerungszellen im Hirn wurden aktiviert, die Fotos auf den Server geladen … Continued

Weiterlesen →

DIY: Pimp die Retro-Garderobe

Retro ist toll. Wirklich. Ich bin beispielsweise ein großer Fan von Lilienporzellan, weil meine Lieblingsfarbe bunt ist. Und die Daisy-Serie ist gelb-blau-grün-rosa-lila-lustig! Und mangels Blümchenmuster und sonstigem Design zeitlos und beliebig kombinierbar. Stilgerecht residiert das Porzellan in einer Old-School-Kredenz – ebenfalls ein blass-bunter zeitloser Klassiker, den ich bei einer Wohnungsräumung günstig abgestaubt habe. Es gibt allerdings Retroteile, denen sogar ich … Continued

Weiterlesen →

1. Wiener FILZ-fest-WOCHE: Das Mitmachprogramm

„Anschauen, anfassen, ausprobieren“ lautet das Motto, den sich die Gründerin des Filzreich® für das erste Filzhappening in Wien von 28. Juni bis 3. Juli überlegt hat. Schließlich fußte bereits ihr Beweggrund für die Mitorganisation auf Artikel 9, 10 und 11 der Verfassung, wo geschrieben steht, dass das Filzreichsche Volk davon überzeugt ist, dass altes, schon in Vergessenheit geratenes Handwerk bewahrt … Continued

Weiterlesen →

Vorher: Alter Klassiker. Nachher: Pinnwand.

Alte Sachen haben Charme. Schon als kleines Kind habe ich unseren Nachbarinnen, die mich hin und wieder hüten mussten, ihren Krims und Krams abgeschwatzt und flugs nach Hause gekarrt. Sehr zum Missfallen so manch‘ Familienmitglieds, weshalb das Klumpert zu meinem Leidwesen immer rasch entsorgt wurde. Das passiert nun nicht mehr. Im Gegenteil: einerseits sammle ich leidenschaftlich gern schöne Altwaren, andererseits … Continued

Weiterlesen →

Handpuppen-Engel für Kindertherapeutin

„Frech und lustig soll der Engel aussehen“, lautete der auf den ersten Hörer seltsame Auftrag einer lieben Kollegin, die in ihrer Praxis mit Kindern und Handpuppen arbeitet. Sie hatte nämlich nur einen Teufel auf Lager, weshalb einem Kind eines x-beliebigen Tages das engelhafte Pendant abging. Das gab es allerdings nicht, weil die Therapeutin noch keine für sie passende Engel-Handpuppe gefunden hatte. Was … Continued

Weiterlesen →

Miteinander: Wir filzen eine Blumenwiese

Mitglied einer Gemeinschaft zu sein, ist für Kinder besonders wichtig. Als Flüchtlingskind erlebt man diese allerdings selten. Einzig die meist kleine Kernfamilie in der Fremde ist Mittelpunkt der kindlichen Welt. Zusammengewürfelt finden sie sich in einem neuen „Zuhause“, wo nicht nur Kulturen, sondern auch Ängste aufeinanderprallen. Daher lautete der Auftrag in einem Flüchtlingshaus mittels Gemeinschaftsprojekt den Kindern spielerisch ein Gefühl des … Continued

Weiterlesen →

Follow us

Get the newsletter

Navigation
×